Zermatt 2010

5. bis 9. August 2010 – Zermatt im Sommer

Will man in Zermatt kurzfristig buchen, sind meist nicht mehr sehr viele Angebote offen, bei denen Preis/Leistung wirklich stimmen.

Gefunden haben wir das Angebot “CARINA Sommertage” mit vier Übernachtungen im Hotel Carina vom Donnerstag, 5. August bis Montag, 9. August 2010. Das Zimmer mit Balkon befindet sich auf der Südseite und bietet einen herrlichen Blick auf das Matterhorn.

Angereist sind wir mit der SBB am Donnerstag, 5. August 2010.

Freitag, 6. August 2010: 5-Seenweg

Am Morgen sehen wir nur die Spitze des Matterhorn, welches in einem Bett aus Wolken liegt.

Matterhorn im Wolkenbett
© piguet2.ch
Spitze des Matterhorn
© piguet2.ch

Beschreibung aus dem Web: 5-Seenweg

«Der 5-Seenweg ist ein mittelschwerer Themen-Wanderweg der Superlative in der Zermatter Bergwelt: Das Matterhorn spiegelt sich in drei dieser Bergseen. Die Aussicht auf die vielen Bergriesen ist einmalig und die Wanderroute höchst abwechslungsreich.»

  • Länge: 9.3 km
  • Dauer: 2h30
  • Aufstieg: 286 m
  • Abstieg: 575 m
Stellisee
© piguet2.ch

Blick zum Matterhorn vom Stellisee.

Ein Platz zum Ruhen und Geniessen
© piguet2.ch

Ein Platz zum Ruhen und Geniessen.

Grindjisee
© piguet2.ch

Blick zum Matterhorn vom Grindjisee.

Mosjesee
© piguet2.ch

Blick zum Matterhorn oberhalb des Mosjesee.

Samstag, 7. August 2010: Matterhorn Glacier Paradise und Trail

Das Matterhorn zeigt sich heute umgeben vom wolkenlosen Himmel. Auf zur höchsten Bergbahnstation Europas.

Matterhorn pur
© piguet2.ch

Beschreibung aus dem Web: Matterhorn Glacier Paradise

«Die höchstgelegene Bergbahnstation Europas (3’883 m) mit neuem Restaurant setzt Massstäbe der Nachhaltigkeit. Das Panorama: atemberaubende italienische, französische und Schweizer Bergriesen. Auf dem Theodul Gletscher ist das Skigebiet 365 Tage im Jahr offen.»

Matterhorn Glacier Paradise
© piguet2.ch

Fahrt mit der Luftseilbahn hoch zum Matterhorn Glacier Paradise.

Glacier Paradise
© piguet2.ch

Willkommen im höchsten Gletscher Palast von Europa auf 3’883 m ü.M.

Die Rückseite des Matterhorn
© piguet2.ch

Die Rückseite des Matterhorn von der Aussichtsplattform auf dem Matterhorn Glacier Paradise.

Panorama mit vielen Viertausendern
© piguet2.ch

Panorama mit vielen Viertausendern von der Aussichtsplattform auf dem Matterhorn Glacier Paradise.

Beschreibung aus dem Web: Matterhorn Glacier Trail

«Hier taucht man ein in die Landschaft zwischen Fels und Eis. Auf sicherem Pfad kommt man den Gletschern nah, sieht das Wasser aus ihnen heraus rinnen. Eine Momentaufnahme, ein Wandererlebnis der ganz besonderen Art.»

  • Länge: 6.5 km
  • Dauer: 2h
  • Aufstieg: 188 m
  • Abstieg: 534 m
Trockener Steg
© piguet2.ch

Der Trail beginnt an der Seilbahn Station Trockener Steg.

Brücke über den Gletscherabfluss
© piguet2.ch

Brücke über den Gletscherabfluss.

Schwarzsee
© piguet2.ch

Ankunft bei der Station Schwarzsee.

Nachtessen im Restaurant Chez Heini bei Urs Biner alias Dan Daniell

Gleich neben dem Hotel Carina befindet sich das GaultMillau Restaurant Chez Heini von Urs Biner. Als Dan Daniell ist er weit um berühmt und hat mehrere bekannte Songs mit der Ex-Abba-Sängerin Frida aufgenommen.

Spezialität des Hauses: Lamm aus eigener Schwarznasenschaf-Zucht.

Hier geht's zum GaultMillau Restaurant Chez Heini
© piguet2.ch

Hier geht’s zum GaultMillau Restaurant Chez Heini.

Sonntag, 8. August 2010: Sonnenweg zum Gornergrat

Am Sonntag Morgen, 8. August 2010, zeigt sich das Matterhorn mit einer Wolkenfahne.

Matterhorn mit Fahne
© piguet2.ch

Beschreibung aus dem Web: Sonnenweg

«Hier bekommt die Seele Platz, Auslauf, Entspannung. Die Bilder des weiten Horizontes und der Ausblick auf das Bergpanorama mit Matterhorn bleiben für immer als Kopf-Kino gespeichert.»

  • Länge: 3.2 km
  • Dauer: 1h35
  • Aufstieg: 519 m
  • Abstieg: 18 m

Wir nehmen zuerst die Gornergratbahn bis zur Station Riffelberg und beginnen ab hier mit dem Aufstieg via Riffelsee und Rothenboden zum Gornergrat.

Gornergratbahn
© piguet2.ch

Da fährt die Gornergrat Bahn dahin und wir nehmen den Sonnenweg unter die Wanderschuhe.

Riffelberg
© piguet2.ch

Der Start zur Wanderung ist bei der Station Riffelberg.

Schwarznasenschafe
© piguet2.ch

Unterwegs begegnen wir einer Gruppe von Schwarznasenschafen. Die Tiere geniessen hier ihr Leben in freier Wildbahn.

Riffelsee
© piguet2.ch

Der Blick zum Matterhorn vom Riffelsee.

Beschreibung aus dem Web: Gornergrat

«Der Gornergrat (3’089 m) gehört zu den Orten, die man einmal im Leben besucht haben muss. Das Bergpanorama und der einmalige Blick auf das Matterhorn bleiben unvergesslich.»

Gornergrat
© piguet2.ch

Das Berghotel Gornergrat mit Restaurant und den zwei Kuppeln der Observatorien.

Gletscher Panorama
© piguet2.ch

Das Gletscher Panorama auf dem Gornergrat.

Montag, 9. August 2010: Abreise aus Zermatt

Abschied aus Zermatt
© piguet2.ch

Musikalischer Abschluss unseres wunderschönen Kurzaufenthalt in Zermatt.