27. August 2015 – Donnerstag um 6:55 bis 7:05 Uhr

Alpenpanorama am 27. August 2015 um 06:55 Uhr
© piguet2.ch

Die Sonne ist noch zu wenig hoch um auch den Drachenberg (Pilatus) im Vordergrund zu erhellen.

Berner Alpten von links nach rechts: Finsteraarhorn, Schreckhorn, Mittelhorn, Wetterhorn
© piguet2.ch

Je höher die Sonne steigt, desto mehr leuchten die Gipfel der Berner Alpen.

Morgendliche Quellwolken über den Berner Alpen
© piguet2.ch

Die Sonne bescheint nun auch schon die zuvor kaum sichtbare Bewölkung über den Voralpen.

Es blinkt auf dem Stanserhorn
© piguet2.ch

Die Sonne steigt immer höher, dann blinkt es plötzlich auf dem Stanserhorn.

Das Alpenpanorama erstreckt sich vom Sustenhorn (erster Gipfel ganz links) bis zum Pilatus (Bergkette ganz rechts)
© piguet2.ch

Das Alpenpanorama erstreckt sich vom Sustenhorn (erster Gipfel ganz links) bis zum Pilatus (Bergkette ganz rechts).

Dazwischen sehen wir an guten Tagen die meisten Gipfel der Innerschweiz (Uri, Schwyz, Ob- und Nidwalden) und einen Teil der Berner Alpen.

Das Licht (Morgen- oder Abendsonne) und die Bewölkung verändern das Bild, bringt die Berge zum Glühen oder wirft einen dunklen Schatten darüber. So oder so ist es interessant, spannend und faszinierend zugleich.